Die Mannschaft

Die Rudermannschaft besteht aus 134 braungebrannten, muskulösen, durchtrainierten Männern, mit fast nichts bekleidet, die bereits aus der Schweiz angeheuert wurden. Es war zunächst nicht so einfach eine Puppe im Maßstab 1:12 zu finden, die voll beweglich ist, um die Riemenbewegungen einigermaßen echt aussehen zu lassen. Über das Puppenhaus-Hobby meiner Freundin stieß ich schließlich auf die Puppen von der Firma Heidi Ott in der Schweiz, die die optimalen Voraussetzungen für die Mannschaft besitzen: Die Puppe besteht aus 34 Einzelteilen, wobei die einzelnen Gliedmaßen durch Gelenke verbunden und somit voll beweglich sind. Es werden 3 Männer auf einer Bank sitzen, da der Maßstab der Puppen der heutigen durchschnittlichen Körpergröße von 1,80 m entspricht. Im Jahre 1571 lag die Durchschnittsgröße eines Mannes bei ca. 1,60 m, sodass früher fünf Männer erforderlich waren, um einen Riemen zu bewegen.Damit die Rudermannschaft nicht wie geklont aussieht, wird ihnen mit Airbrush ein individuelles Outfit verpasst, z.B. verschiedene Hauttypen, Blutstriemen, Brusthaare, Dreckkrusten etc. Weitere ca. 50 Söldner werden zusätzlich noch auf dem Schiff erwartet. Auch eine Geräuschkulisse ist angedacht: z.B. Kommandoansagen, Trommelschläge, Peitschenhiebe etc., nur mit Rücksicht auf den Betrachter wird auf einen authentischen Geruch verzichtet… Wenn man den historischen Überlieferungen Glauben schenken darf, hat man eine Galeere drei Tage vorher gerochen bevor man sie gesichtet hat… Diese und weitere detaillierten Ausarbeitungen werden jedoch noch nicht im Jahr 2006 abgeschlossen sein.




134 Puppen wollen Bekleidet werden.